Intensive Familienhilfe (IFH)

Der Bereich „Intensive Familienhilfe" (IFH) ist ein ambulantes Angebot der Stiftung Jugendhilfe aktiv und steht im Kontext der vielfältigen fachlichen Angebote des Theodor-Rothschild-Hauses in Esslingen. Es richtet sich an Familien in Problem beladenen und krisenhaften Lebenssituationen.

Grundpfeiler der Arbeit ist die Überzeugung, dass Familien bereit sind und auch über entsprechende Ressourcen verfügen, ihre Probleme eigenständig überwinden zu können und ein lebens- und erlebenswertes Familienleben zu entwickeln. Dies gilt auch dann, wenn sie auf Grund unterschiedlicher Ursachen (gesellschaftliche, soziale oder psychische) akut nicht in der Lage sind, ihre Erziehungsaufgabe umfassend zu erfüllen oder Lösungen in Krisen zu finden. Die IHF begegnet ihren Klientinnen und Klienten mit der Haltung: „Eltern wollen gute Eltern sein!"

Das Angebot der IFH richtet sich insbesondere an Kinder, Jugendliche und deren Familien in belasteten Lebenssituationen, in denen ein Verbleib des Kindes bzw. Jugendlichen in der Familie abklärungsbedürftig erscheint. Zielgruppen sind sowohl Familien, die von sich aus eine Veränderung anstreben, wie auch jene Familien, in denen der Soziale Dienst einen Veränderungsbedarf sieht.

Die Hilfe wird nach Bedarf in Tandems durch Fachpersonal erbracht, die über eine systemische Ausbildung verfügen. Es wird nach einem abgestimmten Phasenmodell gearbeitet.

Finanziert wird die IFH auf Grundlage der §§ 31 und 35 SGB VIII. Finanzierungsgrundlage für die IHF sind die im Landkreis Esslingen gültigen Fachleistungsstunden.