Mittelstufe Jungen

Klasse 4-7 – Bildungsplan Hauptschule,  Werkrealschule, Realschule und Schule für Erziehungshilfe

Wer sind wir?

In der Mittelstufe unterrichten ca. 10 Lehrkräfte etwa 32 Jungs in den Klassen 4-7 in Kleingruppen, die eine enge Bindung zu den Lehrkräften ermöglichen. Unsere Klassenzimmer befinden sich im Hauptgebäude der Stammschule in Plieningen, das gerne auch „Großes Schulhaus“ genannt wird.

Wie arbeiten wir?

Die vierte Klasse dient zum Eingewöhnen und Ankommen im Großen Schulhaus. Ab der fünften Klasse unterrichten wir die Schüler auf grundlegendem und mittlerem Niveau (G/M-Niveau), um den Schülern einen möglichst passenden Schulabschluss zu ermöglichen. Abhängig vom individuellen Leistungsstand ist nach Klasse 9 bzw. 10 der Werkrealschul- oder Realschulabschluss möglich.

Wir haben einen Schulladen. Dort übernimmt jede Klasse einen Wochentag und bereitet für die große Pause Pausensnacks zu. Beispielsweise werden Müsli, Waffeln, belegte Brötchen oder Sandwiches zum Selbstkostenpreis angeboten.

Fester Bestandteil ab Klasse 5 ist die „kleine SMV“. Dort führen die Klassensprecher unter anderem Tischkicker- oder Tischtennisturniere samt Siegerehrung durch. Außerdem organisieren wir Aktionen bei besonderen Festtagen, unterstützen den Sporttag und stimmen über das Spielstadtgeld und den Namen der Spielstadt ab.

Dreimal pro Woche erhalten wir selbstgekochtes Essen der Oberstufe. Danach gibt’s verschiedene Projekte oder Mittagsschule. Die Projekte bieten vielfältige Möglichkeiten, sich  auszuprobieren und neue Erfahrungen zu sammeln.

Ein Höhepunkt des Jahres ist unser Skischullandheim. Dort verbringen wir eine Woche in einem Selbstversorgerhaus des DAV. Die Kinder erhalten ihre Skiausrüstung aus dem eigenen Skikeller und erleben tolle Tage auf der Skipiste. Viele können bereits nach kurzer Zeit die roten Pisten des Skigebiets erkunden. Außerdem teilen wir unseren Alltag, kochen, essen und spülen gemeinsam.

Durch die kleinen Klassen und die besonderen Angebote haben die Schüler eine enge Bindung zu den Lehrkräften, werden emotional gestärkt, erleben Konstanz und Zuverlässigkeit. Wir legen besonderen Wert auf den wertschätzenden Umgang miteinander.

Was möchten wir erreichen?

Wir möchten Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, Biographien und Bedürfnissen ein Lernumfeld ermöglichen, in dem sie entsprechend ihrer individuellen Stärken und Kompetenzen gefördert und gefordert werden können.


Kontakt

Carmen Artes
Stellvertretende Schulleiterin
Dietrich-Bonhoeffer-Schule
Stiftung Jugendhilfe aktiv
Bernhauser Straße 26
70599 Stuttgart-Plieningen
Tel.: 0711 16762-251
artes.carmen(at)jugendhilfe-aktiv.de
E-Mail schreiben