Besondere Angebote

Mit dem Schulgarten, dem Schulkochen, dem Fitnessstudio und der Oase, in der die Schulsozialarbeit verortet ist, bietet die Dietrich-Bonhoeffer-Schule am Standort Plieningen ein erweitertes Angebot für die Schülerinnen und Schüler.

Fitnessstudio

Das Fitnessstudio befindet sich im Keller des Hauptgebäudes der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Es ist grundsätzlich ein offenes, klassenübergreifendes Angebot für alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis Klasse 10. Teilweise wird das Fitnessstudio auch innerhalb von Projekten im Nachmittagsunterricht genutzt.

Im Fitnessstudio können sich Schülerinnen und Schüler so richtig auspowern, sich selbst bewusst spüren und dabei auch Grenzerfahrungen am eigenen Körper machen. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass Fitness mehr als nur Pumpen bedeutet. Die Schülerinnen und Schüler sammeln positive Erfahrungen, bekommen ein neues Körpergefühl und erleben sich durch das Training selbstwirksam. Durch die gezielte Anleitung im Fitnessstudio findet auch eine Gesundheits- und Bewegungsaufklärung statt und es werden Ideen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung vermittelt.

Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler im Fitnesstraining lernen, sich selbst und ihre Emotionen zu regulieren und die körperliche Aktivität insgesamt zum psychischen Wohlbefinden beiträgt.

Oase

Die OASE ist ein Raum, der innerhalb des großen Schulhauses auf dem Gelände der Dietrich -Bonhoeffer-Schule verortet ist und einen sozialpädagogischen Schwerpunkt hat.

Das Angebot richtet sich während des Schulalltags an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-7 und beinhaltet geplante Aktivitäten, wie auch offene Oasenzeiten. Die Oase kann von Kindern und Jugendlichen aufgesucht werden, denen es aufgrund akuter besonderer Bedürfnisse und Befindlichkeiten schwerfällt am Unterricht teilzunehmen oder im Klassenverband zu partizipieren.

In der Oase finden Schülerinnen und Schüler eine Ansprechperson, Möglichkeiten zum Rückzug, zur Entspannung oder auch verschiedene Angebote zu gestalterisch- kreativen Tätigkeiten, wie z.B. Tonen, Malen, Basteln, Handarbeiten. Auch Spielen, Lesen, Bewegen gehören dazu. Weiterhin bietet sich auch dort die Möglichkeit schulische Lerninhalte störungsfrei zu erarbeiten oder dabei unterstützt zu werden.

In der großen Pause ist die Oase täglich für alle Schülerinnen und Schüler als Raum der Begegnung geöffnet. Es steht auch ein Schulfrühstück mit frischem Obst & Tee zur Verfügung.

Im Mittelpunkt steht das Anliegen, den Kindern und Jugendlichen ein Bindungsangebot zu machen und Orientierung in einem sicheren Raum zu bieten. Auf dieser Grundlage wird der Bedarf des Einzelnen wahrgenommen und in Abstimmung mit der Schülerin und dem Schüler entsprechende Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten gewählt. Die Kinder und Jugendlichen erfahren Unterstützung und Begleitung in der Regulierung der eigenen Emotionen um die Kompetenz im sozialen Bereich auszubauen. Dies kann im Einzelkontakt oder auch in kleinen Gruppen stattfinden.

Das Erleben von Selbstwirksamkeit und Selbsttätigkeit neben oder unabhängig von schulischen Lernprozessen bildet einen weiteren Schwerpunkt.

Schulgarten

Der Schulgarten der Dietrich-Bonhoeffer-Schule umfasst etwa 100 m², wovon 60 m² für den Gemüseanbau genutzt werden. Seit dem Schuljahr 2022/2023 nimmt die Schule damit an dem Bildungsprogramm „GemüseAckerdemie“ von Acker e.V. teil und baut nachhaltig eigenes Gemüse auf dem Schulacker an. Dies soll dazu dienen die natürlichen Zusammenhänge und Grundlagen gesunder Ernährung kennenzulernen und die Schülerinnen und Schüler für Natur und Nachhaltigkeit zu begeistern.

Verschiedene Klassen und Gruppen beackern während des Schulmorgens oder auch am Nachmittag insgesamt zwölf Beete. Die Schülerinnen und Schüler lernen anhand des Programms sowohl Theorien zum erfolgreichen und vor allem nachhaltigen Gemüseanbau als auch die praktische Umsetzung dessen, indem sie selbst aktiv mitwirken und die Pflanzen von der Saat bis zur Ernte pflegen, gießen und Unkraut jäten. Dies ist eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe, da das selbst geerntete Gemüse anschließend beim Schulkochen mit Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler frisch verarbeitet und gekocht wird und somit das gesunde und leckere Mittagessen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule gesichert ist.

Schulkochen

Die Oberstufe der Dietrich-Bonhoeffer-Schule kocht mit Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler und versorgt somit alle, die Mittagschule haben, mit einem leckeren und frisch gekochten Mittagessen.

Dabei wird unter anderem das von Schülerinnen und Schülern selbst angebaute Gemüse aus dem Schulgarten verwendet und frisch verarbeitet. Somit wird an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule fast täglich nachhaltig, regional und frisch gekocht.

Durch das Kochen übernehmen die Schülerinnen und Schüler eine sehr wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe für die Gemeinschaft, die ihre Selbstwirksamkeit stärkt und ihnen praktische Fertigkeiten für ihr weiteres Leben vermittelt. Jüngere Schülerinnen und Schüler wissen, dass sie selbst auch zu Köchinnen und Köchen werden, wenn sie in der Oberstufe sind.

Besonders schön daran ist auch, dass gemeinsam an einem Tisch gegessen wird, das heißt das Mittagessen findet jeweils im Klassenverband in einer familiären Atmosphäre statt.