Arbeitskreis Essstörungen Stuttgart

Arbeitskreis beging 25jähriges Jubiläum

Bereits seit 20 Jahre engagiert sich Sieglinde Thüringer von den Beratenden Hilfen Stuttgart im Arbeitskreis Essstörungen, der sich durch hohe Fachlichkeit und Interdisziplinarität auszeichnet.

Vernetzung und Kooperation zwischen Beratungstellen und Kliniken, Therapeuten, Ärzten, Einrichtungen der Jugendhilfe und der Suchthilfeplanung der Stadt Stuttgart bedeuten für Betroffene wie Fachkräfte seit vielen Jahren einen verlässlichen Rückhalt. Eine wichtige Rolle in diesem Kontext spielt der vor 25 Jahren gegründete Arbeitskreis.

Das 25jährige Jubiläum wurde im Rahmen eines Fachtages am Mittwoch, den 10. April  im Stuttgarter Kino Delphi gefeiert. Im Mittelpunkt des Abends stand der Dokumentarfilm „Ich hab's geschafft“ von Shirley Hartlage.

In neun Portraits schildert der Film der Hamburger Therapeutin des Hamburger Fachzentrums für Essstörungen den persönlichen Umgang von Betroffenen mit der Erkrankung und die Wege, wie diese ihre Essstörung überwinden konnten.

Nähere Informationen zu Zielen und Inhalten des Arbeitskreises erhalten Sie auf der Website des Arbeitskreises.