Begeisternde Premiere der Theater AG

Ronja Räubertochter: Freundschaft, Mut, Zusammenhalt.

Szenenbild: Dunkle Geister bedrohen die schlafende Ronja

Am 20. Juni war es wieder soweit: Die jungen Schausspielerinnen und Schauspieler der Theater AG Rohr präsentierten einem begeisterten Publikum ihre neueste Theaterproduktion.

Vorlage des Theaterstücks war "Ronja Räubertochter", ein beliebtes Kinderbuch von Astrid Lindgren, das im Jahr 1981 veröffentlicht wurde. Die Geschichte handelt von der jungen Ronja, Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, die sich mit Birk, dem Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka, anfreundet. Zusammen erleben sie Abenteuer im Wald und trotzen den Konflikten zwischen ihren Familien.

Die Geschichte thematisiert Freundschaft, Mut und die Bedeutung von Zusammenhalt: sämtlich Themen, die die Schauspielerinnen und Schauspieler in ihrer eigenen Lebenswelt abholen. Der Theaterpädagogin Conni Wacker und ihrem Team gelang es mit der diesjährigen Premiere auf ein Neues, eine Bühnenfassung zu erstellen, auf dessen Basis die  Schauspielerinnen und Schauspieler ihre ganzes Können zeigen konnten.

Gemeinsam mit den liebe- und phantasievoll gestalteten Kostümen und einem eindrucksvollen Bühnenbild ergab sich so eine rundum gelungene Premiere.

Besonders hervorzuheben war neben den tollen Darstellungen aller die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin, die gänzlich in ihrer Rolle aufging und so immer wieder Szenenapplaus erhielt.

Hier finden Sie weitergehende Infos zur Theater-AG.