FORUM 2025 «Volljährig – was nun?»

150 pädagogische Fachkräfte nahmen am diesjährigen FORUM 2025 unter der Titel "Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Spannungsfeld zwischen Jugendhilfe, Integration und Ausländerrecht" teil

v.l.n.r.: Andreas Kenner, Jürgen Keck, Thomas Poreski, Ulrich Teufel, Matthias Reuting, Angelika Münz, Muhammed Karatas (Foto: Rüdiger Tschacher)

Im Rahmen des FORUM 2025 diskutierten Experten aus Politik und Gesellschaft auf Einladung der Stiftung Jugendhilfe aktiv am 22. November 2017 vor und mit 150 Besuchern der Veranstaltung Perspektiven und Ideen für den zukünftigen Umgang mit jungen Flüchtlingen nach Erreichen der Volljährigkeit.

Mehr als 8000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Alter von 15 bis 17 Jahren erreichten in den Jahren 2015 und 2016 unser Bundesland. In einem gemeinsamen Kraftakt von Behörden, Fachverbänden und Jugendhilfeeinrichtungen gelang es, die Jugendlichen in geeignete Wohnformen der Jugendhilfe aufzunehmen und zu betreuen. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende unterstützen seitdem die Neuankömmlinge bei ihrer sozialen, schulischen und beruflichen Integration und können inzwischen auf beachtliche Erfolge verweisen. Der ganz überwiegende Teil dieser „UMFs“ besucht Sprachkurse und nimmt am regulären Schulunterricht teil. Schulabschlüsse werden erzielt, Betriebspraktika durchgeführt und erste Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Diese positive Entwicklung wird allerdings bei vielen mit Erreichen des 18. Lebensjahres jäh unterbrochen. Der Schutzraum, den die Jugendhilfe bisher für alle Betreuten bieten konnte, entfällt insbesondere bei Jugendlichen, die keinen Anspruch auf Asyl haben und trotz hoher Motivation aktuell noch nicht in der Lage sind, eine Ausbildung zu beginnen oder eine weiterführende Schule zu besuchen.

Diese Tatsache war Inhalt und Ausgangspunkt der diesjährigen FORUM 2025 Veranstaltung im Haus der Architekten Stuttgart.

Den vollständigen Bericht, sowie PDF-Fassungen der Powerpoint-Präsentationen der Referentinnen Clara Schlotheuber und Dagmar Braun finden Sie hier im Archiv unserer Stiftungspräsenz.

Informationen zu unseren bisherigen Veranstaltungen in der jährlich stattfindenden Reihe FORUM 2025 finden Sie hier im Archiv unserer Webpräsenz.