ESF-Projekt Social Media und Gaming

Das Ziel einen guten Umgang mit Social Media und Gaming zu finden, steht im Zentrum des Projekts der Stiftung Jugendhilfe aktiv, welches vom Europäischen Sozialfonds im Rahmen der REACT-EU Initiative finanziert und vom Diakonischen Werk Württemberg koordiniert wird.

Ziel des bis Ende 2022 laufenden DABe:I-Projekts der Diakonie Baden-Württemberg ist es, zum einen sowohl die Fachkräfte der Stiftung Jugendhilfe aktiv in Hinblick auf Social Media und Gaming zu befähigen, zum anderen Kinder und Jugendliche zu befähigen, einen guten Umgang mit Social Media und Gaming zu finden.

Nach einer Bedarfsanalyse werden bereits 2021 Fachkräfte in einem ersten Schritt in mehrstündigen Workshops in die verschiedenen Facetten von Social Media und Gaming eingeführt. Es folgen mehrtägige Fortbildungen. Parallel dazu werden Jugendliche ebenfalls in Workshops geschult. Es folgen gemeinsame Angebote für Fachkräfte und Jugendliche.

Themen wie Hassrede/Hetze, Extremismus, Fake News, Verschwörungstheorien werden thematisiert.